foto1
foto1
foto1
/*
foto1
foto1
*/
ESV LOK Seddin e.V.
Bericht zur Mitgliederversammlung des ESV Lok Seddin e.V. 2017 News

Ein Höhepunkt im Vereinsleben sollte die Mitgliederversammlung sein. Leider folgten am 28. April diesen Jahres nur 37 Mitglieder der Einladung, etwa 10 % der Größe des Vereins.

Der 1.Vorsitzende, Marko Friedrich, begrüßte die Anwesenden, den Bürgermeister der Gemeinde Seddiner See, Herrn Axel Zinke, und den Ehrenvorsitzenden Hans-Joachim Nieprasch.

Der Bürgermeister dankte im Grußwort den Sportlern, Trainern, Übungsleitern und ehrenamtlich Wirkenden für ihr Engagement. Er würdigte das gute Zusammenspiel mit dem Vorstand des Vereins. Denn vielen Jugendlichen, Kindern und Flüchtlingen bietet der ESV sportliche Angebote. Er gab einen Überblick der vorgesehenen Maßnahmen auf der Sportanlage für 2017/2018. In diesem Jahr plant die Gemeinde für die Rasenfläche des Sportplatzes eine neue Beregnungsanlage. Damit soll nicht nur eine Kosteneinsparung erreicht werden, sondern auch die Pflege verbessert werden. Dringend ist die Flutlichtanlage zu erneuern. Hierfür werden für das kommende Jahr die erforderlichen Mittel in Aussicht gestellt. Kurzfristig besteht die Möglichkeit, die Sitzplatzkapazität auf der Sportanlage zu erweitern. Der Bürgermeister wünschte weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand, letztendlich für die Entwicklung des Sports in der Gemeinde.

Der Vorstand ehrte verdienstvolle Mitglieder für ihre Leistungen. So den Trainer der 1. Männermannschaft Fußball, Uwe Majewski, sowie den Trainer der 2. Männermannschaft Fußball, Oliver Gerlach, und Rolf Kliemke-Süring, der einige Zeit die Betreuung der Ü40 Mannschaft übernahm und sich durch sein langjähriges Engagement verdient gemacht hat. Gewürdigt wurden auch Mario Maiwald und Andre Birkner für die Erstellung der neuen Internetpräsenz www.esv-lok-seddin, Ursula Hein für ihr Wirken im Seniorenbeirat, sowie Mirko Jablonowski und Christian Rosga für ihr ehrenamtliches und sportliches Wirken.

Vorsitzender Marco Friedrich berichtete über das Geschäftsjahr 2016. Aus der Sicht des Vorstandes ein erfolgreiches Jahr. Er dankte den Sportlern, Abteilungsleitern, Trainern, Übungsleitern, den Ehrenamtlichen sowie den Eltern der Kinder die tatkräftig den Verein unterstützen. 330 Mitglieder sind im Verein gemeldet - Aktive, aber auch Passive, davon 79 Kinder und Jugendliche. Marko Friedrich würdigte die Arbeit des 2.Vorsitzenden und Abteilungsleiters Fußball Kurt Moryson, besonders zur Integration der Flüchtlinge im Verein. Er dankte den Organisatoren der Seniorensportspiele. Die Kegel-Spielgemeinschaft mit dem Sportverein Michendorf ist bewährt und gefestigt. Damit bestehen für die Mitglieder der Abteilung Kegeln gute Voraussetzungen für den Trainings- und Wettkampfbetrieb. Aber auch den Abteilungsleitern Kegeln, Badminton, Frauengymnastik und Callanetics gilt der Dank für ihren ständigen Einsatz.

Abteilungsleiter Fußball Kurt Moryson übernahm den zweiten Teil des Rechenschaftsberichtes. Er dankte allen die einen Beitrag für den den Sport leisten. Die 1. Männermannschaft spielt im zweiten Jahr in der Landesklasse Brandenburg. Die zweite Männermannschaft schaffte den Aufstieg in die 1. Kreisklasse und im Nachwuchsbereich ist die Spielgemeinschaft mit dem SV Caputh erfolgreich. Besonders im Juniorenbereich wird das Fundament für die Zukunft des Fußballsports geschaffen. Dazu bedarf es aber weiterer ausgebildeter Übungsleiter.

Kassenwart Bernd Lorenz erläuterte den Finanzbericht. Der Kassenbestand ist positiv obwohl für das Geschäftsjahr 2016 ein Fehlbetrag auszugleichen war. Ursache sind die hohen von der Gemeinde dem Verein auferlegten Betriebskosten, in erster Linie für den Wasserverbrauch. Hier sollten die Gemeindevertreter beraten wie eine weitere Entlastung des Vereins von diesen Kosten möglich ist. In anderen Orten der Region werden die Vereine von diesen Kosten freigestellt.

Die Revisionskommission bestätigte den Finanzbericht. Sie gab die Empfehlung, den Vorstand für das Geschäftsjahr 2016 zu entlasten Der Haushaltsplan 2017 wurde ohne Änderungen oder Ergänzungen einstimmig angenommen. Die Mitgliedsbeiträge bleiben unverändert bestehen.

Abschließend wünschte der Vorstand allen Mitglieder weiterhin sportliche Erfolge , Gesundheit und Schaffenskraft.

Henri Weiß - Abteilung Fußball

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok