foto1
foto1
foto1
/*
foto1
foto1
*/
ESV LOK Seddin e.V.

ESV 3:0 Lindow

Auf Seiten der Heimmannschaft hatten sich die Seddiner viel vorgenommen. Fest entschlossen die letzten Spiele vergessen zu machen waren alle Spieler hoch motoviert. Trotz vieler Verletzungen und anderer Ausfälle waren genug Spieler zum Einsatz bereit. Vorweg genommen sei, dass jeder seine Aufgabe durchweg erfüllte. Neben dem Platz konnten wir zusätzlich auf die Unterstützung von Doc Detti bauen. Danke.

Weiterlesen: Heimspielauftakt erfolgreich!

Kreispokal: FSV Brück 3:2 ESV Lok Seddin

 

Die Seddiner hatten sich nach desolatem Saisonstart viel vorgenommen und wollten wieder in den Rythmus finden. Von Beginn an zeigten aber die Brücker ihren Willen an diesem Tag eine Runde weiterkommen zu wollen. Hohe Laufbereitschaft und Disziplin setzten diese an den Tag. Seddin war sichtlich beeindruckt vom Auftreten des Gastgebers uns benötigete lange um ins Spiel zu kommen bereits in den ersten Minute setzten die Brücker einen Pfostenschuss ab und drängten danach auch weiter auf die Führung. In dern 27. Minute war es dann soweit, dass die Hausherren ihren Führungstreffer bejubeln konnten. Von Seddin kam bis auf eine Möglichkeit durch Francesco Tietz offensiv nichts gefährliches. 

Weiterlesen: Pokal-Aus in Brück

Die Bedingungen gaben an diesem Samstag einiges her. Gutes Wetter, Guter Rasen und viel Selbstvertrauen auf Seiten des Gastgebers.

Seddin begann druckvoll und machte sofort klar welche Mannschaft spielbestimmend sein will.

Weiterlesen: Spielbericht: ESV vs. BSV Zaatzke

Revanche zum Abschluss der Saison nicht geglückt.

Zum letzten Spieltag der Saison 2016/2017 in der Landesklasse West Brandenburg empfingen die Seddiner die Potsdamer Kickers. Man wollte sich ordentlich aus der Saison verabschieden und "Revanche" nehmen für die Umstände unter denen man in der Hinrunde bei den Gästen antreten musste. Die Kickers begannen diszipliniert und gut sortiert gegen den Ball zu spielen. Das Verschieben auf Seiten der Gäste funktionierte gut, sodass es für den ESV schwierig war Lücken und Räume zu finden. Beide Mannschaften hatten an diesem Samstag sichtbar Lust die Sasion mit einem Sieg zu beenden. Die Partie war in der ersten Halbzeit vor allem von Taktik geprägt, dennoch sahen die rund 70 Zuschauer kein langweiliges 0:0. Gefährlich wurde es nach einem gefährlich aufsetzenden Freistoß der Gäste, diesen konnte Torhüter Felix Engel mit guter Parade abwehren. Mit einem torlosen Unentschieden ging es für beide Teams in die HZ.

Weiterlesen: Spielbericht ESV vs. Potsdamer Kickers 94

Am Pfingstmontag empfingen die Seddiner bei bestem Fußballwetter die Gäste aus Rhinow/Großderschau.

Nachdem sich die Lok-Elf in den letzten Spielen stark präsentiert hatte wollte man auch gegen den Tabellenvorletzten erfolgreich agieren.

Weiterlesen: Spielbericht: ESV vs. Rhinow/Großderschau