foto1
foto1
foto1
/*
foto1
foto1
*/
ESV LOK Seddin e.V.

2. Herrenmannschaft gewinnt Krimi in Michendorficon kegeln schwarz auf weiss 50mm rgb 300dpi Kopie Kopie

Was für eine Spannung beim Heimwettkampf unserer Herren! Wer einen Hang zum Dramatischen hat, ist vergangenen Samstag voll und ganz auf seine Kosten gekommen: Rückstände, Aufholjagden, Führungswechsel und Punkteteilung, einfach alles wurde beim Ligaspiel in Michendorf geboten. Letztendlich konnten sich unsere Herren aber doch relativ deutlich durchsetzen...

Der Wettkampf begann gleich sehr durchwachsen, was sich bis zum Ende des Spiels hinziehen sollte. Nach zwei von sechs Durchgängen fanden sich unsere Herren auf dem vierten und letzten Platz wieder, bereits 30 Holz hinter dem gut aufspielenden Führungstrio aus Königs Wusterhausen (+100), Freienhufen (+97) und Vetschau (+96). Dank einer starken Leistung unseres Sportkameraden Udo (909 Holz) wendete sich das Blatt. Auf einmal lagen unsere Herren auf dem ersten Platz, jedoch nur 5 Holz vor Vetschau. Der vierte und fünfte Durchgang war dann wieder sehr durchwachsen. Zwar konnte der erste Platz gesichert werden, allerdings rückte das Feld immer enger zusammen. Vor dem letzten Durchgang lagen alle vier Mannschaften nur 14 Holz auseinander, ein Traum für jeden (neutralen) Zuschauer! Somit hatte unser Kapitän und Schlusskegler Heiko eine große Aufgabe vor sich, die er jedoch mit Bravour (908 Holz) meisterte und den Gesamtsieg für unsere Herren einfuhr. Richtig spannend wurde es noch um den zweiten Platz. Freienhufen, zuvor auf diesem Platz gelegen, fiel nach zuvor guter und geschlossener Mannschaftsleistung am Ende überraschend deutlich zurück. Die Kegler aus Vetschau und Königs Wusterhausen kämpften jedoch erbittert bis zur letzten Kugel um den zweiten Platz. Letztendlich konnte sich aber keiner der beiden Mannschaften durchsetzen, was Holzgleichheit und damit eine Punkteteilung nach sich zog. Unsere 2. Herrenmannschaft verbesserte sich mit diesem Ergebnis vor dem letzten Meisterschaftsspiel in der Landesliga auf den 3. Tabellenplatz.

Neben unseren Herren war auch unsere 2. und 3. Damenmannschaft wieder unterwegs. Im letzten Meisterschaftsspiel der Kreisliga ging es für unsere Damen zum ESV Lok Potsdam. Dort war es nicht weniger spannend als in Michendorf, denn auch dort fiel die Entscheidung um die Platzierungen erst beim letzten Wurf. Und wie es der Zufall so will, gab es auch dort eine Punkteteilung: Unsere 2. Damenmannschaft und die Keglerinnen des ESV Lok Potsdam erspielten sich dieselbe Holzzahl und teilten sich den ersten Platz. Die Damen unserer 3. Mannschaft belegten den 3. Platz. In der Abschlusstabelle ergibt sich dasselbe Bild: Die 2. Mannschaft liegt mit großem Vorsprung an 1. Stelle, während sich die 3. Mannschaft die Bronzemedaille sichern konnte. Herzlichen Glückwunsch zu dieser mehr als gelungenen Saison!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok